Uber Dermatologica Helvetica

Dermatologica Helvetica wurde 1989 kreiert um die Dermatologica zu ergänzen (Dermatology seit 1991) und zu erlauben, dass die drei offiziellen Sprachen  der Schweizer Konfederation im Rahmen der Fortbildung angewendet werden können.

Der Leitartikel der ersten Ausgabe von 1987 illustriert das historische Umfeld. Der für das XX Jhd. festgesetzte Kurs wurde genau für das XXI Jhd beibehalten

Dermatologica Helvetica gibt 10 Nummern pro Jahr heraus.

In jeder Nummer werden die Rubriken der Fortbildung, der Berufsinformation der Schweizer Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV) sowie Information der Industrie veröffentlicht.

1. Journal-Klub/ Journal-Club (auf Englisch). Zusammenfassungen von Artikeln, ausgewählt von Pr.J.-H.Saurat von wichtigen wissenschaftlichen Journalen der Woche oder des Monats, die einen möglichen Einfluss für das Verständnis der Hautkrankheiten in der Praxis haben. Systematisch werdenfolgende Journal duurchgesehen: Nature, Nature Medicine, Science, ScienceTranslational Medicine, The New England Journal of Medicine, JAMA, The Lancet, PloS, The Journal of Clinical Investigation, Cell, The Journal of Experimental Medicine und 15 dermatologische Journale, die vom Citation Report am besten klassifiziert sind.

2. Fokus/Focus (auf Englisch). In jeder Nummer wird eine jährliche Aktualisierung der besten Publikationen ein Thema betreffend von Pr. JH. Saurat vorgeschlagen: atopische Dermatitis, Psoriasis, Akne, Rosazea, Haare, Tumoren, Pigmentstörungen, Dermatochirurgie, Laser, Photoprotektion, Alterung,  Wundheilung

3. FMH Vorbereitung. Mit dem Ziel die notwendigen Grundlagen für die  federale Prüfung zu vereinheitlichen werden für die in Ausbildung befindlichen Assistenten Zusammenfassungen von einem oder mehreren Experten der Schweizer Universitätskliniken vorbereitet. Diese Rubrik wurde von Dr. AA. Navarini konzipiert und er verwaltet die Leitung und Weiterentwicklung.

4. Peer-reviewed Originalarbeiten. Dermatologica Helvetica publiziert Originalarbeiten gemäss dem Prinzip von „peer review“. Das Ziel ist eine rasche Publikation von Arbeiten hauptsächlich aus Schweizer Dermatologischen Kliniken  und von praktizierenden Mitgliedern der SGDV zu ermöglichen. Die Artikel können  in deutscher, italienischer, französicher oder englischer Sprache abgefasst  sein. In dieser Rubrik können auch Artikel von anderen Autoren angenommen werden. Dr. AA.navarini (alexander.navarini@usz.ch) editiert diese Sektion.

5. Klinische Fälle/ Cas cliniques /Report. Die besten klinischen Fälle, die anlässlich des Jahreskongresses der Schweizer Gesellschaft der Dermatologie und Venerologie (SGDV) vorgestellt wurden, werden ausgewählt.

6. Foto des Monats/Photo du mois. Rubrik geleitet von Dr M Hams

7. Neues aus dem Fachgebiet / Nouvelles professionnelles

Monika Tomasik Sansonnens: e-mail: sgdv-ssdv@hin.ch
Forum des Präsidenten der SGDV / Tribune du Président de la SSDV
Neues aus der SGDV / Nouvelles de la SSDV
Neues aus den Kliniken / Nouvelles des cliniques
Neues aus den kantonalen Fachgesellschaften / Nouvelles des Sociétés cantonales de la spécialité
Freies Forum / Tribune libre


8. Neues aus der Industrie / Nouvelles de l’industrie. Neue Techniken und die Beschreibungen von pharmazeutischen Neuigkeiten werden dem Chefredaktor von der Industrie vorgelegt, der dann in einem Editorial Bericht erstattet um diese Sektion von den publizitären Seiten zu unterscheiden.
9. Ankündigungen (Kongresse/Kolloquien) und Berichte/ Annonces (congrès/colloques) derm.helv@bluewin.ch

Webeditor: Dr. med. Christophe HSU